Air Force Research Laboratory und US-Verteidigungsminister erschließen gemeinsam mit Raytheon das Leistungspotential der GaN-Technologie

Tewksbury, Massachusetts, USA (19. Oktober 2016) – Das „Air Force Research Laboratory“ und der US-Verteidigungsminister Ashton Baldwin Carter haben Raytheon [NYSE: RTN] einen Auftrag über 14,9 Mio. US-Dollar erteilt, um den Produktionsprozess der auf Galliumnitrid (GaN) basierten Halbleitertechnologie weiterzuentwickeln. Der neue Auftrag folgt auf einen vorausgegangenen „Title III“-Entwicklungsauftrag für GaN aus dem Jahr 2013. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit, den Produktionsprozess sowie die Zuverlässigkeit von Raytheons GaN-basierten „Wideband Monolithic Microwave Integrated Circuit“ und der Zirkulator-Komponenten zu verbessern.

GaN ist ein Halbleitermaterial, das hochenergetische Hochfrequenzsignale zu Mikrowellen verstärkt und dadurch die Reichweite und operative Leistungsfähigkeit des Radars verbessert. Dabei werden zudem Größe, Gewicht, Energiebedarf und Betriebskosten reduziert. Diese Technologie wird bereits bei einer Vielzahl militärischer Radare und Verteidigungssysteme eingesetzt, unter anderem im „Air and Missile Defense Radar der US-Navy und dem „Next Generation Jammer.

“Das gesamte wegweisende Leistungspotentials der GaN-Technologie für militärische Anwendungen ist noch lange nicht erschlossen,” sagt Colin Whelan, Vice President of Advanced Technology von Raytheon Integrated Defense Systems. „Dieser Auftrag baut auf den 17 Jahren und über 200 Mio. US-Dollar auf, die Raytheon bereits in die Entwicklung der GaN-Technologie investiert hat. Im Laufe der kommenden zwei Jahre werden wir die Einsatzmöglichkeiten von GaN weiterentwickeln, um das Leistungspotential der Hochfrequenz-Technologie vollständig auszuschöpfen. Die Produktionsmengen sowie die Zuverlässigkeit bleiben dabei konstant oder steigen sogar weiter.“

Der erste Technologiedemonstrator soll im „Next Generation Jammer“-Programm von Raytheon Space and Airborne Systems eingesetzt werden. Die erste Kleinserienproduktion ist für das Jahr 2018 geplant.

Über Raytheon

Raytheon Company ist mit einem Umsatz von $23 Mrd. und 61.000 Mitarbeitern im Jahr 2015 ein Technologie- und Innovationsführer mit Spezialisierung in den Bereichen Verteidigung, Behördeninfrastruktur- und Cybersecuritylösungen. Mit seiner 94-jährigen Innovationsgeschichte bietet Raytheon hochmoderne Elektronik, Einsatzsystemintegration, C5ITM-Produkte und -Services, Erfassung, Effektoren und Einsatzunterstützung für Kunden in mehr als 80 Ländern. Raytheons Unternehmenszentrale befindet sich in Waltham, Massachusetts.

Folge uns auf Twitter @Raytheon.