Raytheon vergibt Großauftrag an polnisches Unternehmen

Warschau (10. Dezember 2015) – Raytheon [NYSE: RTN] hat einen Großauftrag für die Entwicklung und den Bau von Systemkomponenten für das Patriot-Luftverteidigungs- und Raketenabwehrsystem an das polnische Unternehmen TELDAT vergeben. TELDAT wird zukünftig hocheffiziente Router für das Patriot-System herstellen.

„Die Patriot-Partnerschaft eröffnet unserem Unternehmen den Zugang zu den wichtigen Exportmärkten der 13 Patriot-Nutzerstaaten“, sagte der Geschäftsführer von TELDAT Dr. Henryk Kruszynski. „Dieser Großauftrag ist ein gutes Beispiel für Raytheons Zusammenarbeit mit der polnischen Industrie. Mit der Vergabe von hochwertigen und technologisch anspruchsvollen Aufträge wird das Engagement von Raytheon deutlich, in den polnischen Markt zu investieren.“

Pete Bata, Direktor von Raytheons WISLA-Programm, sagte in Warschau: „Dies ist nur der erste von vielen Aufträgen für den Bau von Komponenten des Patriot-Systems, die Raytheon plant an die polnische Industrie zu vergeben. Unser Ziel ist es Arbeitsplätze zu schaffen und Polens Expertise im Bereich Hochtechnologie auszubauen.“

Die Vergabe des Großauftrags ist ein wichtiger Schritt für das gemeinsame Rayheon-TELDAT-Entwicklungsprogramm zum Bau von verbesserten militärischen Routern der nächsten Generation für Patriot. Design und Entwicklung sind abgeschlossen. Mit Beginn der Produktion erhält TELDAT Zugang zu den globalen Patriot-Märkten.