Raytheons weitere deutsche Unternehmen und Joint Ventures:

  • Raytheon Deutschland GmbH, Freising, ist als langjähriger Partner der deutschen Bundeswehr und europäischer Partner für die Wartung, Instandhaltung und kundenspezifischer Entwicklungen verschiedener elektronischer Kampfführungs- und Sensorsystem zuständig, darunter das Emitter Location System (ELS) für Tornado ECR und das APS-137 Radar für die P-3C Orion. Für das ELS hat Raytheon Deutschland auf eigenes Risiko eine digitale Variante entwickelt (form-fit-function), um das System vor Überalterung und Ausfall zu schützen. Das digitale ELS befindet sich momentan im Zulauf zur Deutschen Luftwaffe, die die ersten ECR Tornados in 2017 damit ausrüsten kann
  • Raytheon Professional Services GmbH (RPS), Rüsselsheim, liefert innovative Ausbildungslösungen für große kommerzielle und militärische Organisationen weltweit, zum Beispiel für das NATO Ausbildungsmanagement, für die Gefechtsausbildung der US Army (etwa in Hohenfels / Grafenwöhr) oder für die Ausbildung aller amerikanischer Fluglotsen.
  • COMLOG GmbH in Ottobrunn, ein Joint Venture mit MBDA Deutschland GmbH für die Zusammenarbeit auf dem Gebiet PATRIOT.
  • Diehl-Raytheon Missile Systeme GmbH (DRM) in Überlingen, ein Joint Venture mit Diehl-BGT-Defence zur Lenkflugkörperproduktion und -betreuung (AIM-9 L/M, Enhanced Paveway).
  • Kooperationen MBDA Deutschland und Diehl-BGT-Defence durch RAMSYS (RAM System GmbH) für Luftverteidigungssysteme der Marine (RAM, ESSM, und SM-2), über 200 Systeme auf 138+ Schiffen bestehend aus 8 Marinen.

 

Raytheons Syteme in Deutschland

  • Luftverteidigung für die Deutsche Marine (RAM, ESSM und SM-2) und internationale Partner
  • Navigations-, Integrierte Brücken- und U-Boot-Steuersysteme für die Deutsche Marine
  • Luftverteidigungs- und Raketenabwehrsysteme für die Luftwaffe: PATRIOT und Stinger
  • Führungssysteme für die Luftwaffe (GIADS) und die NATO (ALTBMD und ACCS)
  • Luftgestützte Präzisionsbewaffnung für die Luftwaffe (AMRAAM, HARM, Paveway und Sidewinder)
  • Wartung, Instandhaltung und Weiterentwicklung luftgestützter EloKa-Systeme und Sensoren (dELS für ECR Tornado und APS-137 Radar für P-3C)
  • Automatisierungs-Software für die Deutsche Flugsicherung (DFS)
  • Umfangreiche Ausbildungsprogramme für NATO Streitkräfte und für die Automobilindustrie
  • Entwicklung und Integration des ARDS (Advanced Radar Detection System) als passives System zur präzisen Erfassung und Aufklärung von Radaren an Bord verschiedener Plattfomen

 

Neue und mögliche Programme:

  • RAM Block II: transatlantische Produktion (Vergabe 2013)
  • GBU-48: erste Luft-Boden-Präzisionsfähigkeit für den dt. Eurofighter (unter Vertrag bei DRM GmbH)
  • Entwicklung eines digitalen Empfängers für Tornado und andere Plattformen auf eigenes Risiko
  • Excalibur 155mm Präzisionsgeschoss für Panzerhaubitze 2000 (Testprogramm läuft)
  • ESSM Block II Entwicklung (multinationale Kooperation unter deutscher Beteiligung 2015)
  • PATRIOT Evolution und Digitalisierung mit einigen Deutschen Technologien und Diehls IRIS-T SLM für die 14 Deutschen Feuereinheiten
  • SM-3-Integration in F124 Fregatten zur exo-atmosphärischen Raketenabwehr (Studienphase)
  • Cyber Abwehr Kapazitäten in Kooperation mit Deutschen Partnern

 

Raytheons Partnerschaft mit Deutschland:

  • Investieren in Weiterentwicklung auf Basis deutscher Technologie in unseren deutschen Firmen
  • Einbeziehen unserer deutschen Unternehmen und deren Technologien in neue Wachstumsmärkte
  • Partnern mit unseren deuschen Unternehmen in internationalen Progremmen
  • Partnern mit unseren deutschen Unternehmen auf dem US Markt
  • Quelle für deutsche Unternehmen für Schlüsseltechnologien